KOMPETENZ UNTER EINEM DACH     -     Augenoptik & Hörgeräteakustik

Die Gläser einer Brille

zwei einzelne Brillengläser Getönt und entspiegelt, sphärisch und asphärisch, Gleitsicht- und Mehrstärkengläser, Mineralglas und Kunststoff ... hier eröffnet sich eine faszinierende Welt, die wir zwar ständig vor Augen haben, aber auch einmal bewusst sehen sollten.

Eigentlich ist jedes Brillenglas sogar ein maßgeschneidertes Unikat. Denn es wird von uns in Ihrer Sehstärke und nach Ihren persönlichen Wünschen gefertigt. Einiges Wissenswertes über die Arten von Gläsern haben wir Ihnen hier einmal online zusammen gestellt:

Sphären oder Asphären?

Sphärische Brillengläser haben beiderseits kugelförmig gekrümmte Oberflächen. Entweder als Konvexgläser bei Weitsichtigkeit oder als Konkavgläser bei Kurzsichtigkeit.

Asphärische Brillengläser weisen mehrere Krümmungsradien auf, so dass diese Brillengläser bei gleicher optischer Leistung wie sphärische Brillengläser flacher gefertigt werden können. Somit bieten Ihnen asphärische Brillengläser ein Plus an Ästhetik.

Das ideale Material

Leicht und schön: Kunststoff

Mit Kunststoffgläsern ist der Fortschritt tatsächlich “spürbar”: Die Brille ist wesentlich leichter als erwartet, Sie können filigrane Fassungen und eine Vielzahl modische Tönungen wählen.

Durch speziell veredelte Oberflächen wie Rodenstock Solitaire sind moderne Kunststoffgläser auch bestens vor störenden Reflexionen und Verkratzen geschützt. Etwas mehr Sorgfalt verdient das Kunststoffglas allerdings trotzdem, gerade auch bei der - regelmäßigen - Reinigung.

Robust und gewichtig: Mineralglas

Viele erfahrene Brillenträger schwören nach wie vor auf das lang bewährte Mineralglas. Mit gutem Grund. So zerbrechlich Glas auch wirkt, es ist erstaunlich stabil und widerstandfähig!

Im Alltag steckt es auch harte Behandlung ohne Kratzer weg und erfordert nur geringe Pflege. Dafür ist es vor allem bei höheren Stärken spürbar schwerer. Das kann auch bedeuten, dass nicht jede Brillenfassung für Mineralgläser geeignet ist. Und bei aller Robustheit können Mineralgläser im Extremfall splittern und brechen.

Entspiegelung

Jede polierte Glasfläche reflektiert das auftreffende Licht, sie spiegelt. Vor allem bei nächtlichem Autofahren können diese Reflexe stören. Durch hauchdünne, im Hochvakuum aufgedampfte Schichten lassen sie sich nahezu vollständig beseitigen.

Sie profitieren von einer wesentlichen Kontraststeigerung und damit von einem klaren und störungsfreien Sehen bei allen Lichtverhältnissen. Erfreulicher Nebeneffekt: Auch der Betrachter nimmt die Augenpartie des Brillenträgers deutlicher wahr, der Blickkontakt funktioniert besser und die Brille erscheint viel vorteilhafter.

Getönte und selbsttönende Brillengläser

verschiedenfarbig getönte Gläser Ohne dass wir es wahrnehmen, passen sich die Augen ständig den wechselnden Lichtverhältnissen an. Genauso funktionieren selbsttönende Brillengläser, die je nach Lichteinfall heller oder dunkler werden. Sie sind die komfortabelste Lösung bei Sonne und Schatten.

Selbstverständlich können Sie diese Arbeit auch Ihrem Auge überlassen und greifen nur in sehr hellen Situationen auf getönte Gläser zurück. Unsere Sonnenschutzgläser bieten eine große Auswahl an modischen Farben. Ob aktuelle Unitöne oder trendige Farbverläufe: Bestes Sehen und Aussehen verbinden sich hier optimal. Denn voller UV- und Blendschutz sind in jedem Fall garantiert. Und das in jeder Farbe!

Inhalte zum Teil bereitgestellt von der Rodenstock GmbH. Danke dafür!